Nützliches

Fragen zum Thema Freiwilligenarbeit? Sie brauchen Unterstützung, suchen Antworten, wollen sich vernetzen?

Wichtige Adressen:

Für umfangreiche Informationen im Flüchtlings- und Asylwesen Schweiz.

Kirchliche Sozialberatung der Innerschwyz und Koordinator der Freiwilligen im Flüchtlings- und Asylbereich des Kantons Schwyz. Stefan Horvath der Kirso unterstützt und begleitet auch Freiwillige bei schwierigen Situationen.

Netzwerk mit der Charta: „Freie Niederlassung für alle: Willkommen in einer solidarischen Gesellschaft! Grundsätze einer neuen Migrationspolitik aus biblisch-theologischer Perspektive“

Für Fragen rund um die Freiwilligenarbeit! Sie bieten Unterstützung, Beratung und Instrumente für erfolgreiche freiwillige Einsätze.

Die Caritas engagiert sich in der Schweiz u.a. für Asylsuchende, Flüchtlinge und benachteiligte Migrantinnen und Migranten. Sie engagiert sich für diese Bevölkerungsgruppe in vielfältiger Form: Im Kanton Schwyz nimmt sie Leistungsaufträge zur Unterbringung, Betreuung und Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen wahr. Sie leistet zudem Rechtsberatung, trägt mit Hilfswerksvertretungen zu einem fairen Asylverfahren bei und leistet Rückkehrberatung.

Angebote und Engagement der katholischen Kirche Kanton Zürich.

Sie haben den Status eines anerkannten Flüchtlings, vorläufig aufgenommenen Flüchtlings oder vorläufig Aufgenommenen erhalten. Für Ihren Status gelten spezielle Regelungen. Darüber möchten wir Sie mit dieser Broschüre informieren.

Wer kriegt welchen Ausweis? Ein Ausweis ist mehr als ein Stück Papier. Er berechtigt zum Aufenthalt in der Schweiz und bestimmt, was dessen Inhaberin oder Inhaber für Rechte hat.

Lehrmaterial und Tipps:

12 Themen auf 46 illustrierten Arbeitsblättern vermitteln erste einfache Sprachkenntnisse und eine lebenskundliche Erstorientierung mit dem Schwerpunkt der mündlichen Kommunikation. Als hilfreich haben sich dabei Untertitel in englischer, französischer, arabischer, persischer und tigrinischer Sprache erwiesen. Zur permanenten Übung wird auch eine Lernkartei zum Arbeitsheft angeboten.

Von Hans-Jürgen Krumm (Universität Wien)

Zur Lehrabschlussprüfung (heute QV, Qualitätsverfahren genannt) der beruflichen Grundbildung EBA und EFZ gehört eine Vertiefungsarbeit. Sie umfasst eine schriftliche Arbeit, ein Arbeits- bzw. Lernjournal, eine Präsentation und ein Prüfungsgespräch zur Arbeit. Die daraus resultierende Note ist für die Abschlussnote im Fach Allgemeinbildung relevant und dementsprechend wichtig. Da die Flüchtlinge meist kein perfektes Deutsch schreiben und die für diese Arbeit erforderlichen Anwendungen im Microsoft Office nicht kennen, ist eine passende Unterstützung sehr wichtig, damit das Ziel einer guten Note erreicht werden kann.

Ein Leitfaden für Lehrpersonen der Kantone Schwyz und Luzern zusammengetragen von drei ehemaligen Studentinnen der PHSZ.

Deutschkenntnisse sind für die geflüchteten Menschen die Grundvoraussetzung, um sich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Auf lernox.de verschlagworten sie die besten kostenlosen DaF- / DaZ-Ressourcen aus dem Netz und vereinen die Materialien auf ihrer Meta-Plattform.

DaZ-Arbeitsblätter-Links:

www.graf-gutfreund.at
www.schubert-verlag.de
www.deutschalsfremdsprache.ch
www.allgemeinbildung.ch

Ebenfalls gute Links zum Deutsch lernen:
Die Seiten der „Deutschen Welle Deutschland“, www.dw.de, dort unter Reiter „Deutsch lernen“ ganz viele Möglichkeiten, auch ein Online-Deutschkurs.
www.deutsch-perfekt.com, ist eine gute Zeitschrift zum Deutschlernen, online gibt’s auch Übungen etc.

Rechtliches:

Die Aufgabenbereiche der Verantwortlichen der Gemeinden

  • Betreuung und Unterbringung von Asylsuchenden
  • Sicherstellen der medizinischen Versorgung
  • Integration der Asylsuchenden in der Gemeinde
  • Hilfestellung bei Arbeitsuche
  • Kontakte mit Arbeitgebern
  • Rückforderung der wirtschaftlichen Hilfe beim Bund
  • Vollzug des eidgenössischen Asylgesetzes