Mitenand Brunnen

Auslöser für die Freiwilligenarbeit in Brunnen waren die ökumenischen Veranstaltungen im November 2015 in Schwyz unter dem Titel „Auf der Flucht“. Aus persönlicher Betroffenheit begannen einzelne Einwohner, Kontakte mit Flüchtlingen aufzubauen und Veranstaltungen in Brunnen anzubieten.

Nebst persönlichen Kontakten und Begleitungen finden folgende Veranstaltungen statt:

Begegnungscafé

Jeden Dienstag von 19.00-21.30 Uhr treffen sich Migrantinnen und Migranten mit EinwohnerInnen in der Cafeteria des Alterswohnheims Brunnen zum Begegnungscafé. In fröhlicher Runde wird geplaudert und gespielt, so wird den Zugezogenen ermöglicht, ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse anzuwenden. Auch Hilfe bei Hausaufgaben in Deutsch und Mathematik ist gefragt. Manche begleiten dann auch Einzelne über das Begegnungscafé hinaus durch Prüfungsphasen, unterstützen mit Nachhilfe oder beim Schreiben von Vertiefungsarbeiten für die Schule.

Mitenandgottesdienst mit gemeinsamem Nachtessen

Einmal im Monat findet sonntagabends um 17.30 Uhr ein Gottesdienst im reformierten Kirchgemeindehaus statt, der für Fremde und Einheimische ein Stück „Heimat für die Seele“ werden kann. Der Mitenand-Gottesdienst, von einem Team gestaltet, spricht mit Liedern in verschiedenen Sprachen, prägnanten Bildern und leichter Sprache auch auf emotionaler Ebene an. Er ist offen für alle und wird seit Beginn auch von Menschen anderer Religionen besucht. Zum Programm gehört das anschliessende gemeinsame Essen. Im Gespräch am Tisch kann man ein Stück Leben teilen und es können wertvolle persönliche Beziehungen entstehen.

Termine 2020: 15.03.,19.04., 17.05., 07.06., 12.07. (mit Grillieren im Pfarrhausgarten), 23.08., 20.09., 18.10., 08.11. (10 Uhr!), 20.12.

Kleiderverkauf

Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst wird ein Secondhand-Kleiderverkauf angeboten. Hier können gut erhaltene Textilien gebracht werden, die dann sehr günstig weitergegeben werden. Parallel dazu findet ein Begegnungscafé zum Verweilen und Plaudern statt.

Kindertreff in Degenbalm/Morschach

In Morschach befindet sich das kantonale Durchgangszentrum Degenbalm für Familien. Da die Kinder im Zentrum noch nicht die öffentliche Schule besuchen, sondern intern beschult werden, fehlt der Kontakt zur Dorfbevölkerung. Die Schule stellt jeden Mittwochnachmittag die Turnhalle zur Verfügung. Ein kleines Team von Freiwilligen begleitet die Kinder von ca. 14.30 bis ca. 16.30 Uhr zum Spielen in die Turnhalle. Im Winter wird auch gemeinsam geschlittelt oder Guezlis gebacken…

 

Bei allen Veranstaltungen freuen wir uns über Besucher und neue Freiwillige, die die bestehenden Teams unterstützen. Die Begegnung mit anderen Kulturen bereichert und hilft, Brücken zu bauen. Kommen Sie doch einfach einmal als Gast  unverbindlich vorbei.

Bei Fragen: brunnen@mitenand.info